Strahlungsfreie Aufnahmen im MRT

Die Magnetresonanztomografie, auch Kernspintomografie genannt, ist ein komplett strahlungsfreies bildgebendes Verfahren. Die Aufnahmen entstehen unter Anwendung von elektromagnetischen Impulsen. Besonders geeignet ist die MRT zur Darstellung des zentralen Nervensystems, von Gelenken und Weichteilprozessen in nahezu allen Körperregionen. Die MR-Angiographie, dynamische Untersuchungsverfahren sowie die Verwendung spezifischer Kontrastmittel erweitern die Anwendungsbereiche.

 

Was ist zu beachten? 






 

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von radiologische-uebag.com kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.